PKW Überschlag

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am 27.04.2021, gegen 18.20 Uhr, auf der K431 Richtung Förste. Wohl aufgrund eines Ausweichmanövers kam ein PKW kurz nach dem Überqueren der BrĂŒcke am Sösewehr nach rechts von der Straße ab, ĂŒberschlug sich und landete auf dem Dach liegend im Acker. Der FahrzeugfĂŒhrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien, beklagte Prellungen im Oberkörper und trug eine Platzwunde am Kopf davon.Wir unterstĂŒtzten den Rettungsdienst bei der Versorgung des Patienten und sicherten die Einsatzstelle. Nach Abstimmung mit der Polizei wurde die Zufahrt von der B241 von uns abgeriegelt, TrĂŒmmerteile eingesammelt sowie eine grobe Reinigung der StraßenflĂ€che vorgenommen.


Eingeklemmte Person, NAP im PKW

Ein Verkehrsunfall ereignete sich auf der K419 Richtung Schwiegershausen.
UngefÀhr 200 Meter nach dem Ortsausgang Dorste, kam ein Auto aus noch unbekanntem Grund nach links von der Fahrbahn ab, schrammte einen Baum und landete beschÀdigt auf der angrenzenden AckerflÀche.
Der Fahrer war beim Eintreffen nicht eingeklemmt, saß aber benommen im Auto und wurde bis zum Eintreffen des RTW betreut.
Diverse Autoteile wurden von uns zusammen getragen und die Verkehrssicherung ĂŒbernommen.
Sodann wurde die Einsatzstelle an die Polizei ĂŒbergeben.



Fotos: F. JĂ€ger

Tragehilfe fĂŒr den Rettungsdienst

Die Person wurde beim Eintreffen vom Rettungsdienst versorgt und musste sodann aus dem OG mittels Tragetuch ĂŒber eine schmale und steile Treppe befördert werden. 15 Kameraden*innen waren vor Ort. Nach 30 Minuten waren
wir wieder zurĂŒck im GerĂ€tehaus.

Baum auf der Straße komplette Fahrbahn

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle lag der Ast von einem angrenzenden Baum quer ĂŒber beide Fahrstreifen. Als Ursache wird die anhaltende Trockenheit vermutet.

Der Ast wurde von ausgebildeten Kameraden in kleine StĂŒcke geschnitten und die Straße mit Besen gereinigt.

Zur Einsatzstelle kam neben der Ortsfeuerwehr Schwiegershausen auch die Polizei, welche aber nach kurzer Zeit wieder die Heimreise antreten konnten.


Fotos: Kevin E. / Maik S.