Ein Dorster Poet schrieb etwas der Jugendfeuerwehr gut

(pb) Armin Uhe, Urenkel des Mitbegründers der Freiwilligen Feuerwehr Dorste, Heinrich Bierwirth, hat seine Berufsutensilien gegen Papier und Schreibfeder mit dem Gedanken eingetauscht, etwas für die Jugendfeuerwehr zu tun.

Denn sein mit Anekdoten, Gedichten und Liedern sowie mehreren Bildern gespickter Gedichtband „Aus dem Sösetal“ sollte beim Verkauf nicht nur Geld für die entstandenen Kosten in seine Tasche fließen lassen. Von der ersten Auflage hat er mittlerweile 100 Exemplare verkauft, und von jedem hielt er 2,50 € für den Nachwuchs der Dorster Feuerwehr, welcher er auch schon seit 25 Jahren als förderndes Mitglied angehört, zurück.

Jetzt, wo die 100 voll war, begab er sich in Richtung Gerätehaus, um dort 250 € zu überreichen. Außerdem hatte er noch 50 Exemplare seines 52 Seiten umfassenden Werkes mitgebracht. Die wiederum dürfen die Mitglieder der Jugendfeuerwehr verkaufen und den Gesamterlös zu 100 % in die Kasse der Jugendfeuerwehr stecken.

Ortsbrandmeister Maik Sindram und sein Stellvertreter Achim Dix sowie die Jugendfeuerwehr freuten sich riesig über diesen Geldregen. Er wird für die lang ersehnten Parka verwendet. Armin Uhe hat übrigens auch schon der Jugendfeuerwehr Nienstedt und Schwiegershausen diverse Sösetal-Bände zum Verkauf für die eigenen Kassen überreicht.

Foto: P. Bordfeld


[ngg_images source=”galleries” container_ids=”149″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_thumbnails” override_thumbnail_settings=”0″ thumbnail_width=”240″ thumbnail_height=”160″ thumbnail_crop=”1″ images_per_page=”0″ number_of_columns=”10″ ajax_pagination=”1″ show_all_in_lightbox=”1″ use_imagebrowser_effect=”0″ show_slideshow_link=”0″ slideshow_link_text=”[Zeige eine Slideshow]” order_by=”filename” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]