Waldbrand 10-12m BĂ€ume fangen Feuer

Es handelte sich um einem FlĂ€chenbrand in einem ca. 15 – 20 Meter hohen Fichtenbestand mit teils abgestorbenen BĂ€umen am Ende der Alten Heerstrasse. Mit der Schnellangriffseinrichtung wurde ein Löschangriff vorgenommen und so ein weiteres Ausbreiten der Flammen verhindert. Nachdem der Wasservorrat der 1. Fahrzeuges dem Ende zuging speiste die Ortsfeuerwehr Förste mit ihrem TLF 16/24 das StLF 10/6 der Dorster Wehr, so dass mit nur 3400 Litern Wasser den gesamten FlĂ€chenbrand zum erstickt gebracht wurde. Auf Grund der rechtzeitigen Alarmierung konnte ein grĂ¶ĂŸerer Schaden verhindert werden.

FreiflÀchenbrand Richtung Wehr

Die EinsatzkrÀfte sind zum Löschen vor Ort.

Gepostet von Harz Kurier am Mittwoch, 11. September 2019

Stoppelfeld brennt am Moosberg

Sorry there has been a problem with your feed.

Am Dienstag ertönten gegen 14:47 Uhr die FunkmeldeempfÀnger der Feuerwehr Dorste. Grund war laut Meldetext eine starke Rauchentwicklung in der Feldmark.

Aus ungeklĂ€rter Ursache entzĂŒndete sich am Moosberg ein Stoppelfeld wĂ€hrend des MĂ€hdreschens. Durch ein schnelles und geschicktes Eingreifen des dazugehörigen Landwirts (Kamerad der Feuerwehr Dorste) konnte eine Ausbreitung verhindert werden, sodass das Feuer mangels Brennmaterial erlosch. Ein Eingreifen der Feuerwehr Dorste war daher nicht mehr nötig.



Fotos: A. Haase, E. Römermann
Video: A. Haase