Spiel und Spaß mit der Dorster Feuerwehr

Feuerwehrveranstaltungen im Ferienpass ziehen immer viele Kinder an. Dies kann auch die Dorster Feuerwehr bestätigen. Zu ihrer diesjährigen Ferienpassaktion kamen 23 Kinder aus dem Osteroder Stadtgebiet, um ein paar schöne Stunden am Dorster Feuerwehrhaus zu verbringen.
Zu diesem Anlass hatten sich die Organisatoren einiges einfallen lassen. Zunächst wurden die vielfältigen Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr Dorste vorgestellt, denn dazu gehört viel mehr als “nur” das bloße Löschen: Osterfeuer durchführen, Laternenumzug im Herbst sichern und begleiten, Radtouren veranstalten oder beim Umwelttag unterstützen wurden als Beispiele genannt.

Es folgte ein kleines Experiment zum Thema “Feuer” sowie Tipps zur richtigen Verhaltensweise im Falle eines Brandes. Aufgeteilt in drei Gruppen durchliefen die Kinder mehrere Stationen. So musste ein Quiz beantwortet oder ein kleiner “Brand” mit der Kübelspritze gelöscht werden. Natürlich durfte eine Führung rund um ein Feuerwehrauto nicht fehlen. Höhepunkt des Nachmittages war die anschließende Siegerehrung, bei der es alle drei Gruppen auf das Siegertreppchen schafften. Jedes Kind erhielt eine Urkunde, etwas Süßes zum Naschen und weitere Kleinigkeiten als Geschenke, wie beispielsweise sogenannte “Kinderfinder”. Darunter versteht man reflektierende Aufkleber, die unten an Türrahmen von Kinderzimmern angebracht werden. Sind Räume im Brandfall verraucht, steigt der Rauch nach oben. Einsatzkräfte können jedoch den “Kinderfinder” noch sehen und wissen somit, dass in dem Raum möglicherweise Kinder sind. Ein praktisches Geschenk, welches zudem Leben retten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.