Wohltätigkeitskonzert brachte fast 4.000 € ein

Der Kreisfeuerwehrverband Osterode hatte zum mittlerweile 19. Wohltätigkeitskonzert der Musik- und Spielmannszüge der Freiwilligen Feuerwehren in die Stadthalle Osterode eingeladen, bei dem genau 3.913,79 € für einen guten Zweck zusammen gekommen sind.

Jetzt hatten Kreisverbandsvorsitzender Thomas Schulz und Kreisstabführer Harald Wächter zum Gerätehaus der Osteroder Wehr geladen, um dort dem Elternhaus für krebskranke Kinder in Göttingen und dem Hospiz Osterode jeweils einen obligatorischen Scheck zu überreichen. Auf denen stand allerdings jeweils die stolze Summe von 2 000 € geschrieben, weil Harald Wächter den Spendenbetrag aufgerundet hatte.

Die Abordnungen beider Einrichtungen sparten nicht mit Worten des Dankes. Thomas Schulz wiederum gab den Dank weiter an die anwesenden Vertreter der Musik- und Spielmannszüge sowie an Kreisstabführer Harald Wächter und dessen Stellvertreter, Marcel Sonntag. Schließlich hatten die Musiker/innen mit ihrem Auftritt die Spende erst möglich gemacht und dafür gesorgt, dass die Stadthalle sehr gut besucht war.


Text & Foto: Bordfeld
Quelle: Eseltreiber