Die Skepsis ist großer Zustimmung gewichen

Vor 20 Jahren traten die ersten Frauen der Freiwilligen Feuerwehr in Dorste bei – das war Grund zum Feiern

Dorste. Gegen die Überzeugung nicht weniger Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Dorste haben sich vor 20 Jahren einige Dorster Frauen entschlossen, als aktive Mitglieder der Wehr beizutreten. Dies ist – mittlerweile – für alle Dorster Brandschützer Grund zum Feiern gewesen. Denn die Frauen haben sich innerhalb der zwei Jahrzehnte immer wieder behauptet und bei den unterschiedlichsten Einsätzen die Männer von ihrem Können überzeugt. Heute ist es so, dass sich keiner mehr eine Dorster Wehr ohne Kameradinnen vorstellen kann.

Zur Feier der Feuerwehrkameradinnen hatte das Kommando zu einer Planwagenfahrt eingeladen, die nach Schwiegershausen führte. Nach einem Zwischenstopp mit zünftigem Picknick in der Dorster Feldmark erreichte die Gesellschaft das “Hus in Dieke”, wo die Feuerwehrfrauen mit einer gedeckten Kaffeetafel und plattdeutschen Anekdoten unterhalten wurden. Nach einer Führung durch das Museumshaus ging es wieder Richtung Heimat – und ein vergnüglicher Tag ging zu Ende.

Von den Kameradinnen der ersten Stunde sind neben Gruppenführerin Brigitte Schreiber auch noch Jelena Armbrecht, Veronika Dix, Barbara Jäger, Anja Kahle, Sibylle Sindram und Anja Wächter weiterhin aktiv dabei. Insgesamt kann die Dorster Wehr sich zurzeit auf 15 Frauen verlassen.

Quelle: HarzKurier


[ngg_images source=”galleries” container_ids=”78″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_thumbnails” override_thumbnail_settings=”0″ thumbnail_width=”240″ thumbnail_height=”160″ thumbnail_crop=”1″ images_per_page=”0″ number_of_columns=”10″ ajax_pagination=”1″ show_all_in_lightbox=”1″ use_imagebrowser_effect=”0″ show_slideshow_link=”0″ slideshow_link_text=”[Zeige eine Slideshow]” order_by=”filename” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]