Drehleiter-Taktik-Schulung der Stadt Osterode

Vergangenen Mittwoch traf sich ein Teil der Gruppenführer aus dem gesamten Stadtgebiet Osterode unter der Leitung von Stadtbrandmeister Thomas Schulze. Ziel der Schulung sollte die richtige Positionierung von Fahrzeugen an der Einsatzstelle sein, welches bei engen Straßen schon mal zum Verhängnis werden kann.

Die Schulung fand im Feuerwehrgerätehaus der Ortsfeuerwehr Dorste statt, in der Björn Dembek (OF Osterode) unter anderem die Einsatzmöglichkeiten, Grenzen sowie Platzbedarf einer Drehleiter offen legte. Daraufhin wurden die Möglichkeiten der Personenrettung präsentiert und offene Fragen geklärt.

Im Vorfeld der Schulung hat sich Björn Dembek ein Beispielobjekt in fußläufiger Nähe ausgeguckt, an dem nun jede Ortsfeuerwehr ihre Fahrzeuge taktisch sinnvoll positionieren sollte. Immer in Hinterkopf dabei war die Drehleiter, welche meistens direkt vor das Brandobjekt gehört und oft erst dann eintrifft, wenn schon die ersten Löschfahrzeuge vor Ort sind.

Als zusätzliche Erschwernis hinzu kommen Privat PKW oder sogar Anhänger, die einen Teil der Zufahrtstraße so versperren, dass ein Durchkommen gar nicht oder nur sehr schwer möglich ist.

Am Ende der Schulung lobte Stadtbrandmeister Thomas Schulze aber die Art der Durchführung sowie das Schulpersonal.

Fotos: Bewohner vom “Beispielobjekt”


[ngg_images source=”galleries” container_ids=”146″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_thumbnails” override_thumbnail_settings=”0″ thumbnail_width=”240″ thumbnail_height=”160″ thumbnail_crop=”1″ images_per_page=”0″ number_of_columns=”10″ ajax_pagination=”1″ show_all_in_lightbox=”1″ use_imagebrowser_effect=”0″ show_slideshow_link=”0″ slideshow_link_text=”[Zeige eine Slideshow]” order_by=”filename” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]