Nienstedter Wehr holte sich in Uehrde den Hennecke-Pokal

Der war für das Team der Freiwilligen Feuerwehr Nienstedt das schönste Abschiedsgeschenk für ihren Gruppenführer Joachim Becker, der aufgrund der anstehenden Altersgrenze in die Altersabteilung gehen wird. Denn er und seine Kameraden sicherten sich bei den von der Freiwilligen Feuerwehr Uehrde ausgerichteten Karl-Heinz-Hennecke-Pokal-Wettbewerben die von allen Osteroder Ortswehren alljährlich sehr begehrte Wandertrophäe.

Weil bei den Pokalwettbewerben, bei sich denen 20 Gruppen von 14 Wehren der Kreise Osterode und Northeim in ihrem Können maßen, Wulften 1 genau 1,86 Punkte besser war als Nienstedt, durfte die Gruppe dort die Siegestrophäe entgegennehmen. Für die Zweitplatzierten dieses Wettstreites stand aber fest, dass sie damit den Hennecke-Pokal für ein Jahr in Ehren halten konnten.

Bei der Siegerehrung sprach Stadtbrandmeister Thomas Schulze den Kameraden der Freiwilligen Feuerwher Uehrde ein großes Dankeschön dafür aus, dass sie diese Wettstreite ausgerichtet hatte, wobei Speis und Trank nicht zu kurz gekommen seien. Sein Dank galt aber auch dem Wertungsteam.

Dr. Viola Sporleder-Geb, Chefin des Fachbereichs 1, schloss sich den Worte ihres Vorredners an und brachte ihre Freude darüber zum Ausdruck, so eine große Anzahl von Kameradinnen und Kameraden vieler Wehren ist bester Laune anzutreffen. Es sei schön, zu sehen, wie sie sich bei den einzelnen Aufgaben für deren Lösung eingesetzt hätten. Schließlich täten sie es 365 Jahre im Jahr und das 24 Stunden am Tag. Sie brachte die Hoffnung zum Ausruck, dass bei den Zuschauern Neugier auf die Arbeit der Jugend- und Hauptwehren geweckt wurde, und der eine sowie die andere den Weg ins Feuerwehrhaus findet.

Ortsbrandmeister Martin Brünig dankte auch allen Kameradinnen und Kameraden die mit viel Leistungswillen und guter Laune dabei gewesen sind. Und er verriet, dass es neben den Pokalen und Urkunden für jede Gruppe noch einen Getränkegutschein geben werde. Eine Bemerkung, die im tosenden Applaus einbrachte.

Nach der Siegerehrung blieben alle noch gemütlich beisammen und tauschten bei den Wettbewerben gesammelte Erfahrungen aus.

Platzierung „Karl-Heinz-Hennecke-Pokal:
1. Nienstedt (429,27)
2. Dorste 2 (438,75)
3. Schwiegershausen 1 (428,23)

Platzierung Pokalwettkämpfe:
Wulften 1 (431,13)
Nienstedt (429,27)
Elbingerode (428,84)
Dorste 2 (428,75)
Schwiegershausen 1 (428,23)
Neuhof 2 (427,25)
Schwiegershausen 2 (427,12)
Düna (426,24)
Osterode (425,09)
Dorste 1 (424,76)
Uehrde (423,25)
Wulften 2 (422,62)
Katlenburg (416,83)
Dorste 3 (415,72)
Förste (415,40)
Freiheit 1 (414,08)
Neuhof (413,69)
Lasfelde (404,78)
Marke (399,94)
Freiheit 2 (398,66)

Quelle: Eseltreiber
Fotos: F. Jäger, C. Murken


[ngg_images source=”galleries” container_ids=”145″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_thumbnails” override_thumbnail_settings=”0″ thumbnail_width=”240″ thumbnail_height=”160″ thumbnail_crop=”1″ images_per_page=”0″ number_of_columns=”10″ ajax_pagination=”1″ show_all_in_lightbox=”1″ use_imagebrowser_effect=”0″ show_slideshow_link=”0″ slideshow_link_text=”[Zeige eine Slideshow]” order_by=”filename” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]