Ein gut funktionierendes „Unternehmen

Am Ende der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Dorste stellte Ortsbrandmeister Maik Sindram das wohl erste Einsatzfahrrad der Ortswehren des Kreises Osterode vor und übergab es zusammen mit einem entsprechenden Helm an Kamerad Arnd Jäger.

Das Rad mit Feuerlöscher auf dem Gepäckträger kam ins Rollen, als nach der letztjährigen Frühjahrsübung der Satz ertönte „Ja, wenn wir Fahrräder gehabt hätten“.

Frauenabteilung

Zuvor wurde Brigitte Schreiber, der Frau von Ehrenortsbrandmeister Gundolf Schreiber, geehrt. Sie, die zusammen mit 15 weiteren Frauen vor 20 Jahren die Frauenabteilung aus der Taufe hob, durfte für ihre besonderen Verdienste die Bronzene Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes entgegennehmen. Ebenso erhielten Karl Claus und Rolf Wedemeyer für 50 Jahre währende Mitgliedschaft sowie Markus Dunemann, Wolfgang Kahl und Lothar Ritter für 25-jährige Dazugehörigkeit jeweils das Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes.
Weil Volker Dix, Heiko Fette und Andreas Leopold bereits seit 25 Jahren den aktiven Dienst in ihrer Wehr leisten, wurden sie ausgezeichnet. Auch die fördernden Mitglieder Werner Kahl, Werner Mißling und Klaus Zinnecker wurden für ihre 25 Jahre währende Mitgliedschaft geehrt. Die Ehrennadel der „Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände“ durften sich Christine Claus-Meier und Sibylle Sindram für 20-jährige Mitgliedschaft im Feuerwehrmusikzug an die Jacke heften.
Außerdem wurden diverse Beförderungen ausgesprochen. Ortsbrandmeister Maik Sindram ist jetzt Oberlöschmeister, sein Stellvertreter, Achim Dix, Hauptlöschmeister, Daniel von Einem Oberfeuerwehrmann und Mathias Eberhardt erster Hauptfeuerwehrmann. Von der Jugendfeuerwehr wurden Tatjana Leopold, Marian Armbrecht und Jonas Schmidt in den aktiven Dienst übernommen. Vom aktiven Dienst in die Altersabteilung verabschiedet wurden Gundolf Schreiber und Friedrich-Wilhelm Kasten.
Bei den anstehenden Wahlen entschied sich die Versammlung dafür, dass Christian Dix den Posten des neuen Kassenprüfers übernimmt. Frank Kühne wurde in seinem Amt als Atemschutzgerätewart ebenso bestätigt wie Herbert Wiese als Musikzugführer und Uwe Jäger als dessen Stellvertreter.

Ereignisreiches Jahr

Zuvor ließ Maik Sindram aber das erste Jahr, welches die Dorster Wehr unter seinem Kommando hinter sich gebracht hat, Revue passieren. Es sei einsatzarm, aber dennoch ereignisreich gewesen. Zurzeit könne sich die Freiwillige Feuerwehr Dorste auf 64 aktive Mitglieder, wovon 17 Frauen sind, verlassen. Weiter gehören vier Ehrenmitglieder, 21 Mitglieder der Reserveabteilung, 34 Mitglieder der Altersabteilung, 16 Mitglieder der Jugendfeuerwehr und 174 fördernde Mitglieder dazu. Jugendwart Christoph Murken berichtete, dass sich die fünf Mädchen und elf Jungen der Jugendfeuerwehr zu insgesamt 47 Diensten theoretisch und praktisch unter anderem im Umgang mit Geräten und den Fahrzeugen befasst hätten.
Stadtbrandmeister Thomas Schulze verwies in seinem Bericht darauf, dass 2011 für alle Freiwilligen Feuerwehren von Osterode ein Jahr voller Herausforderungen gewesen sei. Wieder einmal mehr hätte jede Wehr unter Beweis gestellt, dass sie ein großes, überaus gut funktionierendes „Unternehmen“ ist. pb

Quelle: Harz Kurier


[ngg_images source=”galleries” container_ids=”86″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_thumbnails” override_thumbnail_settings=”0″ thumbnail_width=”240″ thumbnail_height=”160″ thumbnail_crop=”1″ images_per_page=”0″ number_of_columns=”10″ ajax_pagination=”1″ show_all_in_lightbox=”1″ use_imagebrowser_effect=”0″ show_slideshow_link=”0″ slideshow_link_text=”[Zeige eine Slideshow]” order_by=”filename” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]