Volksbank im Harz gab 27 Reinertrags-Anteile in fünf Gemeinden weiter

Die Volksbank im Harz hatte Vertreterinnen und Vertreter von 26 Vereinen und Verbänden sowie einen Kindergarten aus den Gemeinden Wulften, Schwiegershausen, Ührde, Dorste und Marke ins Gasthaus Thiele nach Wulften geladen. Denn die traditionelle Ausschüttung der Reinerträge aus dem Gewinnsparen, das es übrigens 2012 seit 60 Jahren geben wird, sollte auch an den genannten fünf Gemeinden nicht vorbeigehen.

Der Marktbereichsleiter der Region West, Rainer Bunse, hieß alle aufs Herzlichste willkommen und ließ vor der Vergabe der symbolischen Schecks durchblicken, was es mit dieser Aktion der Volksbank auf sich hat. Alle Gewinnsparer hätten eines gemeinsam, sie sparten für sich und seien gleichzeitig hilfsbereit. Denn zu den Gewinnen und Sparsummen fallen alljährlich Reinerträge an, welche über die Volks- und Raiffeisenbanken (VR) – Gewinnspargemeinschaft und der ihr angehörenden VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken für gemeinnützige und kulturelle Zwecke eingesetzt werden.

Insgesamt wurden und werden in diesem Jahr 140 Vereine und Institutionen mit einer Gesamtsumme in Höhe von fast 48 700 Euro bedacht und dazu gehörten jene, die er anschließend aufrief.

Aus Marke erhielten die Freiwillige Feuerwehr, der DRK-Ortsverein und der Gemischte Chor eine finanzielle Unterstützung. Sie werden das Geld für die Ausbildung, für Hilfsmaßnahmen und für Notenmaterial verwenden.

Der Förderverein der Grundschule Wulften wird die Unterstützung im Interesse der Kinder einsetzen, der LandFrauenverein Wulften unter anderem für die alljährlichen Pflanzaktionen, der Akkordeon-Verein für Notenmaterial, der TSV Eintracht Wulften für ein Trainingstor und die Kyffhäuserkameradschaft Wulften für den Bogensport.

Der TSC-Dorste wird für die Summe Turnstäbe anschaffen, die Freiwillige Feuerwehr wird sie zur Ausrichtung des Festes anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Jugendwehr verwenden. Da der Schützenverein Dorste auch im kommenden Jahr sein 150jähriges Bestehen feiert, wird das Geld dafür aufgehoben. Der MGV-Dorste setzt es für die Beschaffung von Notenmaterial ein, der Kaninchenzuchtverein F 556 für die Anschaffung größerer Ausstellungskäfige und der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Dorste für Instrumente.

Die Stiftung Kapelle Ührde und das Kirchenkreisamt werden das Geld für die Erneuerung des Turmzugangs verwenden. Die Michaelis-gemeinde Schwiegershausen will das Geld mit dazu nutzen, die wertvolle Orgel zu renovieren.

Der Kindergarten dieser Gemeinde wird Spielsachen für die Kleinsten besorgen, der TSV neue Geräte für den Kinder- und Seniorenbereich. Die Freiwillige Feuerwehr Schwiegershausen will damit die Jugendarbeit fördern. Der Förderverein Dorfgeschichte und Brauchtum die Außenfassade des Haus am Dieke herrichten, der DRK-Ortsverein nimmt es für die Seniorenarbeit und der LandFrauenverein zur Beschaffung eines Statives.

Die Schießbrüderschaft Schwiegershausen möchte ein Lichtpunktgewehr für die Jugend beschaffen, der SoVD die Sicherheit betreffende Vorträge ausrichten, der Gemischte Chor und der Männergesangsverein legt es für Notenmaterial an. Die Michaelisspatzen werden mit dem Geld und anderen Spenden eine gemeinsame Kleidung sowie Musikinstrumente beschaffen.

Quelle: Harzkurier
Foto: Bordfeld