Freiwillige Feuerwehr Dorste

Ortsfeuerwehr der Stadt Osterode am Harz

Wahlen und Ehrungen im Mittelpunkt

Wahlen und Ehrungen im Mittelpunkt

Die Dorster Jugendwehr traf sich zur Jahreshauptversammlung

Osterode/Dorste (pb). Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Jugendwehr Dorste standen Wahlen und Ehrungen. Zwar wurde Achim Dix einstimmig zum Jugendwart wieder gewählt. Da Thorsten Klie aber aus beruflichen Gründen sich nicht wieder zur Wahl des Stellvertreters stellte, entschied sich die Versammlung geschlossen für Christoph Murken. Ebenso einstimmig wurden Roy Kühne als Jugendsprecher und Falko Jäger als Kassenwart bestätigt. Neu hinzugekommen ist Marc März als Kassenprüfer. Weil sich Achim Dix seit der Gründung der Jugendwehr Dorste im Jahre 2002 stets auf seinen Stellvertreter, Thorsten Klie, habe verlassen können, überreichte er ihm ein Dankeschönpräsent.

Den Wanderpokal wiederum durfte Daniel von Einem in Empfang nehmen, weil er fast keinen Dienstabend versäumt hatte. Auf den zweiten und dritten Platz kamen Jenni von Einem und Christoph Murken. Zuvor legte aber Achim Dix seinen Jahresbericht vor, in dem er darauf aufmerksam machte, dass die drei jüngsten Mitglieder, Daniel März, Marian Armbrecht und Roy Kühne, sich den Anforderungen der Jugendflamme Stufe 1 gestellt und diese mit Erfolg gemeistert hätten.

Das non plus ultra im zurückliegenden Jahr sei aber die Teilnahme an der höchsten Auszeichnung in der Laufbahn eines Jugendfeuerwehr-Mitgliedes, die Abnahme der Leistungsspange, gewesen. In Bergen gingen Jennifer und Daniel von Einem, Alexander Haase, Falko Jäger, Markus Koch, Marc März, Christoph Murken und Maik Wächter an den Start, und kamen mit der Auszeichnung nach Dorste zurück. Abschließend verwies der Sprecher darauf, dass die Jugendwehr zur Zeit 14 Jungs und zwei Mädchen zähle und dass die Homepage www.Feuerwehr-Dorste.de einen überaus guten Zuspruch erfahren habe. Aber auch Ortsbürgermeisterin Helga Klages und Ortsbrandmeister Gundolf Schreiber meldeten sich zu Wort.

Beide brachten ihre Freude über die Aktivitäten und Erfolge des Wehr-Nachwuchses zum Ausdruck und wünschten auch für weiterhin viel Spaß und Freude bei allen Unternehmungen.

Foto: Petra Bordfeld


[ngg_images source=”galleries” container_ids=”46″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_thumbnails” override_thumbnail_settings=”0″ thumbnail_width=”240″ thumbnail_height=”160″ thumbnail_crop=”1″ images_per_page=”0″ number_of_columns=”10″ ajax_pagination=”1″ show_all_in_lightbox=”1″ use_imagebrowser_effect=”0″ show_slideshow_link=”0″ slideshow_link_text=”[Zeige eine Slideshow]” order_by=”filename” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]